Neues Thema starten

Hitmeister keine Rechnung erzeugen

Hallo zusammen,

gibt es jemanden der bei Hitmeister verkauft? Wir sind dort jetzt seit 2 Monaten aktiv, haben aber Probleme bei der Umsetzung der buchhalterischen Themen.

Wie setzt ihr es um, dass die WAWI keine Rechnung beim Verpacken einer Hitmeister Bestellung erstellt?

Viele Grüße


Hallo Thomas,

am besten erstellt du für Hitmeister Bestellungen keine Rechnung (zumindest keine automatische). Alternativ kannst du in der aktuellen Version bei uns eine Einstellung setzen, dass die Mail-Adresse der Bestellung autom. von uns verändert wird. Dadurch kann dann nichts mehr versehentlich rausgehen.

Grüße,
Marc

Halo Marc,

wir nutzen WMS und dort gibt es halt nur die Einstellung entweder beim Verpacken Rechnung erstellen oder eben nicht. Das WMS kann ja nicht zwischen Hitmeister und normalen Bestellungen unterscheiden. Buchhaltersich gesehen ist das auch nicht so toll, denn es dürfen eigentlich gar keine Rechnung erstellt werden. Wir erhalten von Hitmeister eine Gutschrift und damit ist dann schon alles verbucht. Irgendwie müsste es möglich werden, dass für Hitmeister Bestellungen einfach nur Lieferscheine erzeugt werden, ohne Rechnung. Könnte man das vielleicht durch die Workflows in der kommenden 1.0 realiseren?

Hi Thomas,

das werden wir von außen leider niemals steuern können, solange JTL dafür nichts speziell in der DB vorsieht.
Alles was wir tun können geht nur bis vor die Wawi. Innerhalb der Wawi (und WMS) hat nur JTL das "sagen" 
Viele Wege führen nach Rom, von da an achtet beim Verpacken darauf, dass bei Hitmeister Bestellungen keine RE erstellt wird. Du kannst dir diese ja (z.B. per Workflow automatisch) farblich markieren lassen (ob und wie das WMS das anzeigt, weiß ich jedoch grad nicht). Andernfalls bleibt ja noch die Möglichkeit die Mails zu entfernen, sodass hier zumindest nichts an den Kunden geht und später evtl. auch per Workflow der Rest entfernt wird (oder aber per Skript oder Ameise oder manuell oder oder oder ^^).

Wie im anderen Forum geschrieben, hab ich schonmal einen unserer Händler angehauen, dass er dir hier 2,3 Worte zu schreibt, wie die Jungs das da machen.

Super, das ist nett von dir. Hitmeister macht das halt sehr untypisch, aber Umsatz kommt halt rein und dann muss ich damit wohl leben 

Hallo Sportdeal,

wir verkaufen seit längerem über Hitmeister ohne Probleme.

Warum möchtest du denn keine Rechnung bei Hitmeister Bestellungen erzeugen?

Klar du bekommst eine Gutschrift, aber trotzdem musst du doch Rechnungen für den Kunden erzeugen?

Hallo dagoberto,

genau das ist eben falsch. Hitmeister schreibt die Rechnung an den Kunden und stellt uns, den Verkäufern, dann eine Gutschrift über den Verkaufserlös abzgl. Rabatt aus. Wenn wir jetzt auch noch Rechnungen erstellen, dann würden wir ja doppelt MwSt bezahlen, einmal durch die Gutschrift und einmal durch die MwSt in der von uns ausgestellten Rechnung.

Hier noch ein Kommentar von Hitmeister dazu:

Rechnungen

Rechnungen müssen Sie für Hitmeister-Verkäufe zukünftig weder an uns, noch an den Käufer stellen. Da der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und Hitmeister zustande kommt, erfolgt die Rechnungsstellung durch uns. Dem Kunden wird die Rechnung in seinem Hitmeister-Account zur Verfügung gestellt. Ebenso soll Ihnen diese über Ihren Account und zukünftig auch über Schnittstellen zugänglich gemacht werden, um sie Ihren Paketen beizulegen. Somit können Kundenanfragen und falsche Kundenzahlungen im Vorfeld vermieden werden.

Bilanzierst du oder machst du EüR?

Wir bilanzieren

Wie habt Ihr das denn immer gemacht? Wenn Ihr jede Rechnung an die Kunden und dann auch noch die Gutschriften von Hitmeister bucht, dann hättet Ihr ja doppelt Umsatzsteuer gezahlt oder?

also laut Buchhaltung und Steuerberater ist es kein Problem, weil Kreditor gegen Debitor gebucht wird und somit keine doppelte Ust abgeführt wird.
Lg
Sascha

Die Vorgehensweise verstehe ich nicht ganz.
Bsp.: Wir verkaufen einen Schuh für 20 EUR über Hitmeister. Die Wawi gibt dem Kunden die Kunden und Debitornummer 100001. Hitmeister erstellt am Ende eine Gutschrift über 18 EUR (2 EUR Gebühren). Die Buchungen, die bei mir jetzt ausgelöst würden sind folgende (SKR04):

1. Rechnung an den Kunden:

  • 100001 • Kunde • 20,00 AN
    • 4400• Erlöse 19% USt • 16,81
    • 3806 • Umsatzsteuer 19 % • 3,19


2. Gutschrift von Hitmeister:

  • 900001 • Hitmeister • 18,00 AN
    • 4400• Erlöse 19% USt • 15,13
    • 3806 • Umsatzsteuer 19 % • 2,87


Kunde

Soll Haben
20

Hitmeister

Soll Haben
20

Erlöse 19%

Soll Haben
31,94

Umsatzsteuer 19 %

Soll Haben
6,06

Jetzt wurde die Konten Umsatzsteuer und Erlöse zwei Mal bebucht und es würde doppelt Umsatzsteuer gezahlt. Wie schafft es Euer Buchhalter da jetzt Kreditor gegen Debitor zu buchen?

Hat sich hiermit nochmal jemand beschäftigt? Wir löst Ihr das?

Wir buchen mittlerweile nur noch am Ende des Monats die Gutschrift und Rechnung von Hitmeister. Alle in der WaWi erzeugten Rechnungen, bei denen Zahlungsart Hitmeister hinterlegt ist, werden beim Export an den Steuerberater vorher gelöscht. In der Wawi bleiben sie bestehen, damit man bei einer Betriebsprüfung die lückenhaften Rechnungen erklären kann.

Die Lösung ist zwar nicht die eleganteste, aber steuerlich sollte sie anerkannt werden.

Anmelden oder Registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen