Wenn Sie möchten, konfigurieren wir Ihnen ihr unicorn 2 gerne auch durch unsere qualifizierten Mitarbeiter!

Diesen Herstellerservice bieten wir als Dienstleistung in unserem Premium Service Paket gratis inkludiert an, sowie per Zeitabrechnung für Kunden ohne gebuchtes Service Paket.

Mehr dazu finden Sie hier Welche Serviceleistungen bietet mir marcos software GmbH?
Sowie auf unserer Einrichtungsseite: Jetzt mit unicorn 2 durchstarten!
Zur Buchung können Sie auch ein Ticket in Ihrem Kundencenter erstellen (Jetzt Ticket erstellen), oder uns per Mail schreiben an support@marcos-software.de

 

Hinweis: Es kann vorkommen, dass einzeln Seiten aus der Anleitung automatisch von unicorn 2 übersprungen werden.
Dies geschieht, wenn diese entweder zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ausfüllbar sind (weil Daten vom Marktplatz oder der JTL-Wawi fehlen) oder aber vom Marktplatz nicht mehr zwingend bei der Grundkonfiguration gefordert sind.
Alle Einstellungen lassen sich jedoch auch nach dem Einrichtungsassistenten jederzeit über unicorn 2 in der Oberfläche abändern oder neu setzen.


Inhalt:

Dieser Dokumentationsartikel gibt Ihnen einen kurzen Einblick, wie Sie REWE unter unicorn 2 anbinden können und was es zu beachten gilt. 


Themen:

Lesezeit: ca. 5 - 10 Minuten

Wenn Sie REWE als Marktplatz hinzufügen wollen, gehen Sie wie folgt vor:

1. Grundkonfiguration

 

  1. Prüfen Sie vor der Anbindung, ob Ihre Version von unicorn 2 auf dem aktuellsten Stand ist.

  2. Öffnen Sie die Oberfläche von unicorn 2 und klicken im Dashboard in dem Menü "Hinzufügen" auf das Pluszeichen über Marktplatz.



  3. Es öffnet sich nun ein Fenster mit einer Übersicht aller Marktplätze, die über unicorn 2 angebunden werden können. Klicken Sie nun auf das Logo von REWE.



  4. Sie haben nun den Marktplatz erfolgreich hinzugefügt.



  5. Es öffnet sich der Shopassistent von REWE. Beachten Sie, dass die Seiten der Shopassistenten je nach Marktplatz variieren können und unterschiedliche Fenster zu verschiedenen Einstellungen aufrufen können. Lesen Sie sich die Instruktionen zum Einrichtungsassistenten aufmerksam durch und klicken Sie auf "Next".



  6. Nun öffnet sich das Fenster "Allgemein". Treffen Sie hier allgemeine Einstellungen zu Ihrem Shop. Alle hier getroffenen Einstellungen können Sie auch noch im Nachhinein über die unicorn 2 Oberfläche ändern.



  7. Wählen Sie zunächst einen Namen für Ihren Shop, mit dem Sie ihn in unicorn 2 und innerhalb Ihrer JTL-Wawi eindeutig zuordnen können. Dieser Name ist einzig für Sie bzw. die unicorn 2 Benutzeroberfläche relevant und kann von Ihren Kunden nicht gesehen werden.

  8. Wenn Sie Ihren Shop direkt nach der Einrichtung aktivieren wollen (und somit auch nach Fertigstellungen des Assistenten automatisch mit den Abgleichen begonnen werden soll), lassen Sie den voreingestellten Haken im mittleren Fensterfeld bei "Shop aktivieren?". Wenn Sie jedoch erst noch weitere Einstellungen treffen möchten, entnehmen Sie den Haken.

  9. Entscheiden Sie  in einem letzten Schritt, was unicorn 2 in diesem Shop alles mit REWE abgleichen soll. Entnehmen Sie die Haken für die Komponenten, die nicht abgeglichen werden sollen oder belassen die Haken wie voreingestellt bei allen Komponenten (Bestellungen, Artikel, Kategorien) und fahren mit einem Klick auf "Next" fort.

  10. Es öffnet sich nun ein Fenster, in dem Sie Ihren JTL-Wawi Zugang eingeben müssen.

  11. Es wird Ihnen automatisch das JTL-Wawi Profil vorgeschlagen, das auf Ihrem Computer gefunden wurde. Haben Sie mehrere oder noch gar kein JTL-Wawi Profil  auf Ihrem Computer hinterlegt, klicken Sie auf den Haken und wählen das entsprechende Profil aus oder klicken Sie auf "keines hiervon (manuell anlegen)".
    1. Wenn Sie bereits ein JTL-Wawi-Profil auf Ihrem Computer hinterlegt haben, wählen Sie das gewünschte Profil durch Klicken auf den Haken aus und fahren mit Punkt 12 fort.
    2. Wenn Ihre JTL-Wawi-Datenbank gehostet ist und Sie diese manuell eingeben müssen, wählen Sie durch Klicken auf den Haken "Keines hiervon (manuell anlegen)", bestätigen diese Eingabe mit Klick auf "Ok" und geben Sie den Host in folgendem Format ein:
      • Serveradresse\Instanz,Port 

      • Benutzername

      • Passwort

  12. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Klick auf "Ok"

  13. Ihr JTL-Wawi-Zugang wird nun überprüft. Nach Abschluss der Überprüfung wählen Sie "Next".



  14. Es werden nun Ihre Firewall-Einstellungen überprüft. Sobald die Prüfung erfolgreich abgeschlossen wurde, fahren Sie  mit Klick auf "Schließen" fort.



  15. Konfigurieren Sie in dem sich nun öffnenden Fenster Ihren Marktplatz-Zugang. Tragen Sie dazu Ihren Project Name, die Client ID und Ihren Client Secret Key ein.



    Hinweis

    Diese Angaben erhalten Sie von Ihrem REWE-Integrator beim Onboarding in Form eines Zugangs zu einem Google Sheet..

2. Erweiterte Einstellungen


  1. Bestätigen Sie die Eingabe Ihrer Client Keys mit "Speichern". Sind Ihre Zugangsdaten überprüft worden, klicken Sie auf "Next"



  2. Es öffnet sich nun ein Fenster mit mehreren Reitern. Wir setzen diese Einstellungen im späteren Verlauf.
    Klicken daher auf "Next".



  3. Nun öffnet sich das Fenster "Bestellungen". Treffen Sie hier in einem ersten Schritt alle Einstellungen rund um die Bestellungen.


    Hinweis


    Es empfiehlt sich die bereits voreingestellten Einstellungen zu belassen und zwecks erleichterter Zuordnung die Bestellnummer vom Marktplatz in Ihre JTL-Wawi zu übernehmen. Zwecks Erkennung in der JTL-Wawi können Sie auch den Namen des Marktplatzes als Suffix an die jeweilige Bestellnummer anhängen.



  4. Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit Klick auf "Next", um zum zweiten Schritt der Einstellungen zu den Bestellungen zu gelangen.

  5. Entscheiden Sie nun, ob unicorn 2 Ihre Lieferadressen prüfen und ggf. automatisch korrigieren soll. Wenn Sie dies wünschen, belassen Sie die voreingestellten Einstellungen und klicken auf "Next".


    Hinweis:


    Wir empfehlen eine Überprüfung und entsprechende Korrektur der Lieferadressen über unicorn 2. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen eventuell anfallende Gebühren durch nicht leitcodierbare Sendungen oder Rücksendungen zu vermeiden.



  6. Es öffnet sich nun das Fenster "Artikel" (Schritt 1).

    Wir raten dringendst davon ab, die Artikelregeln oder Preisanpassung zu nutzen, da sie ab 01.07.2020 aus Unicorn entfernt werden. Der Grund hierfür ist, dass beide Funktionen bereits mehrjährig in der JTL-Wawi integriert wurden. Lesen sie hier mehr dazu: Artikel in JTL-Wawi anlegen & JTL-Repricer
    Klicken Sie daher auf "Next".




    Auch die Preisanpassungen sind hinfällig. Klicken Sie auf "Next". 


    Es öffnet sich nun das Fenster "Schritt 4 von 5" der Artikel-Einstellungen.


    Wenn Sie wünschen, können Sie an dieser Stelle zum einen HTML-Formatierungen aus Ihren Artikelbeschreibungen entfernen und die Artikelpreise automatisch auf Fremdwährung umrechnen lassen..

    Mit einem Klick auf "Next" gelangen Sie zu Schritt 5 von 5 der Artikel-Einstellungen.
    Hier haben Sie die Möglichkeit, die Aktualisierung zu unterdrücken und ein Zeitfenster für die regelmäßige Aktualisierung anzugeben.
    Des Weiteren wird eine Option für Portalkategorien angezeigt. Da REWE dies nicht unterstützt, können Sie auf "Next" klicken.


  7. Falls Sie die Zusatzoption "Benachrichtigung" gebucht haben, steht Ihnen nun die Möglichkeit zur Verfügung, Ihren Kunden automatisch eine Nachricht am Tag der voraussichtlichen Paketzustellung zu senden.


  8. Fertig. Klicken Sie nun auf "Finish".


3. Abschließende Einstellungen

  1. Nun sind noch einige wenige, wichtige Schritte notwendig.
    Zunächst öffnen Sie in Ihrer JTL-Wawi über den Menüpunkt "Retouren" die Option "Retourengründe".



    Notieren Sie sich alle aufgeführten Optionen (dargestellt sind die Voreinstellungen), öffnen Sie Unicorn 2, klicken auf den Marktplatz REWE und scrollen etwas nach unten.
    Dort haben Sie die Möglichkeit, die in der JTL-Wawi hinterlegten Retourengründe mit den Vorgaben von REWE zu mappen.


    Geben Sie hierzu im Feld "Wawi-Retoure" einen hinterlegten Wert ein und suchen sich durch Klicken auf den Haken im Feld neben "Rewe-Retoure" den korrespondierenden Eintrag. Mit einem Klick auf den Reiter "Retouren-Mapping einfügen" wird dieser Rückgabegrund in die Liste eingetragen.



  2. Wenn Sie nun auf den Reiter "API-Ids" klicken, sollte dieser ähnlich befüllt sein.


  3. Sie haben nun die Möglichkeit, für Ihren Marktplatz die Bestandveränderung zu definieren.



  4. Sie haben die Anbindung und Konfiguration erfolgreich abgeschlossen

Lesen Sie mehr zum Thema Anbindung von REWE:
Wie kann ich Attribute für REWE mappen?
Wie unterscheidet REWE zwischen Variantengruppen und Produktgruppen?