Inhalt: 
Dieser Dokumentationsartikel erklärt, wie Du für SQL Server Instanzen einen festen Port vergeben kannst.

THEMENVERZEICHNIS



Lesezeit: ca. 10 - 30 Minuten

Einleitung


Manchmal musst Du für Deine SQL Instanzen (für JTL-Wawi oder unicorn 2) einen festen Port vergeben.
Wir zeigen Dir, wie Du das machst.



Anleitung


  1. Suche auf Deinem Server im dem Startmenü den SQL Server Konfigurations-Manager.Das Bild zeigt das Windows Startmenü.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt das Windows Startmenü.)

  2. Wenn Du den SQL Server Konfigurations-Manager nicht im Startmenü finden solltest, kannst Du den SQL Server Konfigurations-Manager  auch über die Computerverwaltung aufrufen.
    Suche in der Windows Startleiste nach Computerverwaltung und führe einen Doppelklick aus.Das Bild zeigt das Windows Startmenü.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt das Windows Startmenü.)

  3. Die Computerverwaltung startet in einem neuen Fenster.
    Unter Dienste und Anwendungen findest Du den SQL Server Konfigurations-ManagerDas Bild zeigt den SQL Server Konfigurations-Manager.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt den SQL Server Konfigurations-Manager.)

  4. Sobald der SQL Server Konfigurations-Manager gestartet ist, suche auf der Linken Seite die Instanz aus, für die Du einen festen Port hinterlegen möchtest. Das Bild zeigt den SQL Server Konfigurations-Manager.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt den SQL Server Konfigurations-Manager.)

  5. Nachdem Du die Instanz ausgewählt hast, werden Dir auf der rechten Seite des Konfigurationsmanagers die Protokollnamen dargestellt.
    An letzter Stelle ist nun das Protokoll TCP/IP zu sehen.
    Führe einen Rechtsklick darauf aus und wähle die Option Eigenschaften.
    Es öffnet sich ein neues Fenster.Das Bild zeigt den SQL Server Konfigurations-Manager.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt den SQL Server Konfigurations-Manager.)

  6. In dem neuen Fenster wechsele auf den Tab IP-Adressen und scrolle ganz nach unten.
    Unter IPALL bei TCP-Port kannst Du einen festen Port hinterlegen.Das Bild zeigt den SQL Server Konfigurations-Manager.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt den SQL Server Konfigurations-Manager.)


  7. Zum Schluss muss der SQL Server einmal neu gestartet werden, damit die Änderungen übernommen werden.
    Den Neustart kannst Du im Konfigurationsmanager unter SQL Server Dienste durchführen.
    Sobald Du auf SQL Server Dienste navigiert hast, ändert sich die Maske und auf der rechten Seite des Konfigurationsmanagers wird Dir der SQL Server (Instanzname) angezeigt.
    Mit (Instanzname) ist Deine SQL Server Instanz gemeint.
    Nun führst Du einen Rechtsklick auf den SQL Server (Instanzname) aus und wählst die Option Neu starten.Das Bild zeigt den SQL Server Konfigurations-Manager.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt den SQL Server Konfigurations-Manager.)