1 .Runterladen von Heidi SQL, Sie finden Heidi SQL auf https://www.heidisql.com/download.php


2. Nachdem Sie das Programm runtergeladen haben, muss es noch installiert werden. Mit einem Doppelklick auf die dann heruntergeladene Datei, können Sie die Installation starten. Folgen Sie dann den Instruktionen den Sie 

im weiteren Verlauf der Installation mitgeteilt bekommen.


3. Danach starten Sie das Programm und mit einem Klick auf „Neu“ im unteren Linken Bereich, können Sie eine neue Verbindung zu einer Datenbank einrichten.


4.Nachdem Sie auf „Neu“ geklickt haben, ändert sich die Maske und Sie können dann die benötigten Verbindungsdaten eintragen.

Unter Hostname / IP: tragen Sie bitte entweder die Domain oder die Host IP ein, unter Benutzername den Benutzernamen der Datenbank und unter Passwort, das Passwort der Datenbank ein.

Nachdem dies geschehen ist, können Sie unter Datenbanken: die entsprechende Datenbank wählen und

zum Schluss dann öffnen.


Wenn Ihr Hoster Ihnen mitteilt, dass der Server unter meinserver.de,12345\SQLINSTANZ erreichbar ist, dann müssen Sie bitte folgendermaßen vorgehen:


- unter Hostname / IP: tragen Sie bitte meinserver.de ein. (Sie tragen bitte Ihren Server hier ein und nicht meinserver.de, dies ist nur als Bsp. gedacht.)

- unter dem Feld „Passwort“, tragen Sie bitte unter „Port“ dann die 12345 ein. (12345 ist auch hier nur als Bsp. gedacht, bitte tragen Sie den Port ein, den Ihr Hoster mitteilt.)


Das ganze würde dann folgendermaßen ausschauen.


Sollten Sie oben bei Hostname / IP: meinserver.de\SQLINSTANZ eintragen, dann können Sie den Port nicht mehr angeben, da beides in der Regel eindeutig sein sollte. Dann sollte es folgendermaßen ausschauen:


Der Port wird allerdings bevorzugt, weil der Port direkt dorthin zeigt, wohin Sie ursprünglich hinwollten

(zur Datenbank).

Sollten Sie den Instanz Namen eintragen, muss dieser erst einmal in einen Port aufgelöst werden, 

was schon mal zu Fehlern führen kann (Fehlerquelle).

Sie können unter Hostname / IP: meinserver.de\SQLINSTANZ eintragen, wenn Sie einen dynamischen anstatt

festen Port haben sollten, dann wird allerdings unter Port nichts eingetragen und leer gelassen.