Inhalt: 
Dieser Dokumentationsartikel erklärt, wie Du Attribute für OTTO Market aus Deiner JTL-Wawi in unicorn 2 richtig mappen kannst, damit du Attribute zukünftig nicht mehr mehrfach anlegen musst.

THEMENVERZEICHNIS



Lesezeit: ca. 10 - 30 Minuten

Einleitung


Die Marktplätze benötigen im Allgemeinen weitergehende Informationen zu deinen Produkten, damit diese möglichst gut verkäuflich sind. Unser neuer Attributmapper macht es dir einfacher und vermindert redundante Daten an deinen Artikeln in der JTL-Wawi. Das reduziert nicht nur Artikelpflegeaufwand, sondern auch die Fehleranfälligkeit - wie das Ganze funktoiniert, siehst du hier.



Attributzuordnung über den Attribut-Mapper


Du kannst Attribute in Deiner JTL-Wawi manuell oder mit der JTL-Ameise in Deinen Artikeln pflegen.

Wir zeigen Dir an dieser Stelle, wie Du den Attributen neue Informationen in der unicorn 2 Oberfläche zuordnen kannst.

Bitte beachte, dass wir hier ein sehr starkes Tool haben, was dich nun maximal flexibel ggü. den Marktplätzen macht, daher lese bitte die vollständige Doku dazu durch, was du alles damit abdecken kannst und welche Auswirkungen das Mapping für dich hat.


In unserem ersten Beispiel wollen wir das Attribut "Volumen maximal", welches z.B. für einen eigenen Shop oder einen Marktplatz mit einem Wert gepflegt ist, zukünftig für einen weiteren Marktplatz nutzen, der aber nicht die Bezeichnung "Volumen maximal" als Attribut akzeptiert. 


Wo beginnt das Mapping?


Immer am Artikel in der JTL-Wawi. Hier startest du mit deiner Ausgangssituation, wie der Artikel gepfelgt ist.

Du hast deine Artikel in der Wawi sicherlich mit mehr Daten angereichert, vermutlich hast du auch noch mehr Attribute hinterlegt, als in unserem folgenden Beispiel. Wir benötigen die folgenden Attribute mit den vorbelegten Werten, damit wir die Fallbeispiele hier näher bringen können:

Fallbeispiel 1: "Volumen maximal"

Fallbeispiel 2: "Marke Rahmen", sowie "Pflichtangaben statisch"

Fallbeispiel 3. "Farbe"


Das Bild zeigt einen Artikel in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributübersicht in der Oberfläche von JTL-Wawi.)

Um redundante Daten zukünftig zu vermeiden und einen besseren Überblick zu behalten kannst du nun mit diesen Angaben allein bereits für mehrere Plattformen arbeiten. Du kannst ein Attribut mit anderen Attributtiteln weitergeben, du kannst Attributtitel und Werte verändert weitergeben oder du kannst einem Attribut einen Blumenstrauß an Werten mitgeben, die du nie wieder in der Wawi pflegen musst.



 

Wie ordnest Du ein Attribut generell zu?


  1. Öffne in unicorn 2 deinen Marktplatz für den du dies nutzen möchtest.
    WICHTIG: jede Anbindung benötigt ihr eigenes Mapping, da jede Anbindung andere Informationen nutzen kann. Das betrifft auch Marktplätze mit mehreren Shopanbindungen (z.B. unterschiedliche Storefronts).

    Das Bild zeigt einen Artikel in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt den Attributmapper in der Oberfläche von unicorn 2.)

  2. Klicke oben auf den "Attributmapping hinzufügen".
    Das Bild zeigt einen Artikel in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt einen Artikel in der JTL-Wawi.)

  3. Schreibe nun den Namen des Attributs rein, das du übersetzen möchtest. In unserem Fall ist es das in JTL-Wawi genutzte und gepflegte Attribut "Volumen maximal" (also der exakte Name aus der JTL-Wawi). Darum schreibe hier "Volumen maximal" in das obere Feld "Attributdefinition (Name des Attributes) in Wawi".
    Klicke jetzt auf "Attribut, das zum Marktplatz gesendet werden soll" hinzufügen.
    Das Bild zeigt einen Artikel in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt den Artikelmapper in unicorn 2.)

  4. Tippe oben in die Leiste nun als "Attributdefinition (...) die zum Marktplatz gesendet werden soll" den Namen des erwarteten Attributes ein, welches der Zielmarktplatz verlangt. Schaue in die Dokumentation des Marktplatzes oder frage deinen AccountManager, wenn du dir unsicher bist, wie die Schreibweise lautet.
    Unser Zielmarktplatz möchte das Attribut "volume_max" haben, daher tragen wir hier in dem oberen Feld das genau so (mit Unterstrich) ein.

    Nun kannst du dich für eine Option entscheiden, was mit diesem Attribut passiert:

    1) nimm den Wert, der in der Wawi steht (sinnvoll z.B. bei weiterführenden Maßangaben, wie Volumen, Set-Anzahl usw.). --> Du benennst ausschließlich das Attribut im Namen dadurch um.

    2) hier gibst du einen Wert an, der für das genannte Attribut immer gleich sein soll, egal, was in der Wawi steht. (Macht z.B. Sinn bei einem Attribut wie "brand", aber auch für weitere Informationen, die immer mitgeliefert werden sollen - dazu später mehr) --> Du kannst das Attribut umbenennen, Werte statisch verändern oder weitere statische Werte hinzufügen

    3) Lege ein eigenes Mapping an --> du kannst dein Attribut umbenennen und du kannst den variablen Werten in eine Tabelle eintragen, um für den Zielmarkt einen neuen variablen Wert zuzuweisen.


    In diesem Fall ist die Entscheidung für "die exakt gleichen wie in der Wawi hinterlegt." gefallen

    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributdetails in unicorn 2..)

     
    Option: Die exakt gleichen wie in Wawi hinterlegt.


  1. Du hast Punkt 1 "Die exakt gleichen wie in Wawi hinterlegt." ausgewählt.
    Hier möchten wir die Werte aus der Wawi nicht verändern, doch der Attributname wird ausgetauscht. 
    Wir beheben hier das Problem, dass du deine Angaben, wie z.B. das maximale Volumen bei mehreren angebundenen Marktplätzen mehrfach pflegen musst. Du hast dich dafür entschieden es unter "Volumen maximal" zu pflegen, was die Übertragung an den Marktplatz wie folgt aussehen lässt, während du NICHTS in der Wawi verändert hast:


    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt eine CSV-Datei mit dem zugefügten Inhalt aus dem unicorn Mapper.)


    Mit dem Drücken des Buttons "Speichern" nimmst du das Mapping für "vol_max" in die Liste für "Volumen maximal"  auf. 
    Den Vorgang kannst du nun so oft wiederholen, wie du es benötigst.


Option: Immer der selbe, hier fest definierte Wert, egal welcher Wert in der Wawi hinterlegt ist.

  1. Hierfür bietet sich ein statischer Wert an, der immer gleich übergeben werden soll, z.B. ein Eigenname in einer Brand o.ä.
    Gib hier unser Attribut aus dem Artikel an, "Marke Rahmen" und füge die Information über den Button "Attribut, das zum Marktplatz gesendet werden soll" hinzufügen.
    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)

  2. Gib in der Attributdefinition nun an, wie das Attribut im Zielmarkt heißen muss, nimm hier "framebrand" und wähle die Option 2 "Immer der selbe, hier fest definierte Wert,egal welcher Wert in der Wawi hinterlegt ist.".
    In der unteren Zeile kannst du den Wert eintragen, der gesendet werden soll - wir wollen hier "unicorn 2" statt wie in der Wawi hinterlegt ("marcos software GmbH") übermitteln.
    Danach klickst du auf Speichern.

    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)


    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der CSV.)


  3. Du hast weitere statische Attributsinformationen, die du aber gar nicht in der Wawi hinterlegen willst, weil du diese ansonsten nirgendwo benötigst und deine Attributsübersicht in der Wawi nur unnötig unübersichtlich wird.
    Hierzu kannst du ebenfalls diese Option nutzen. 
    Am Beispiel "Pflichtangaben statisch", welches als Attribut in der Wawi ohne aussagekräftige Attributswerte gepflegt ist. Der Mapper kann hier fabelhaft ergänzen, wenn du einfach statische Angaben machen musst.

    Öffne die Attribut Definition und trage "Pflichtangaben statisch" ein. Klicke den Button "Attribut, das zum Marktplatz gesendet werden soll" hinzufügen.
    Gib nun als Attributdefinition den Zielattributnamen ein - in unserem Fall startet das mit der Angabe des Zielmarkts, hier "target markets"
    Wähle dann die zweite Option und gebe den erwarteten Wert an. In diesem Fall wäre das jetzt "DE" für den deutschen Markt.
    Vergiss nicht zu speichern.

    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)

    Klicke jetzt erneut auf den Button "Attribut, das zum Marktplatz gesendet werden soll" hinzufügen. 
    Gib nun das Attribut "origin" an, wähle die zweite Option und gib den Wert "DE_MAIN" ein. Speichere.


    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)

    Klicke jetzt erneut auf den Button "Attribut, das zum Marktplatz gesendet werden soll" hinzufügen. 
    Gib nun das Attribut "destination" an, wähle die zweite Option und gib den Wert "DE_MAIN" ein. Speichere.


    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)

    Den Schritt kannst du noch so oft wie gewünscht wiederholen. In unserem Beispiel haben wir das noch mit gender, format, language und currency gemacht:

    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)

    Nun siehst du, welche Daten du erzeugst, wenn du den Artikel so wie eingangs gezeigt gepflegt hast:

    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributergebnisse aus dem Unicorn 2 Mapper.)



Option: Ich möchte ein Mapping für die Werte zu diesem Attribut anlegen.


  1. Du hast einen variablen Wert in deinen Kindartikeln, der sich je Kind unterscheidet, aber immer das gleiche Attribut ist, wie z.B. die Farbe, die Ausgabegröße o.ä.
    Hier hast du in deiner Wawi das variable Attribut "Farbe". Daher trägst du dieses als Attributdefinition lt Wawi ein und klickst auf den Button "Attribut, das zum Marktplatz gesendet werden soll" hinzufügen.
    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)

  2. Nun trägst du als Attributdefinition ein, was vom Zielmarktplatz erwartet wird, z.B. "Grundfarbe" und wählst Punkt 3 "Ich möchte ein Mapping für die Werte zu diesem Attribut anlegen.".
    Dann gibst du bitte den Wert in der Wawi an, den dein Attribut "Farbe" tragen könnte. Gib z.B. als Wert aus der Wawi himmelblau an.
    In der Zeile darunter "dann sende folgenden Wert zum Marktplatz:" gibst du bitte den Wert an, der zukünftig übermittelt werden soll, da der Marktplatz eine Grundfarbe erwartet, nutzt du hier einfach "blau" als Wert.
    Klicke danach "Hinzufügen".

    Wiederhole den Vorgang so oft, bis du deine Werte alle entsprechend aufgelistet als Attributwert findest.
    Klicke danach "Speichern".
    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)

  3. Wiederhole den Vorgang beispielsweise mit einem anderen Attributnamen, z.B. "primary color", weil der Zielmarkt auch noch dieses Attribut gerne separat übermittelt möchte. Schließe den Vorgang wieder mit "Speichern" ab.
    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)
  4. Du kannst auch innerhalb der Anlage der Attributsdefinitionen auch zwischen den Optionen wechseln. Beispielsweise kannst du so eine Zusatzinformation der Packaging_Color immer mit dem Wert "transparent" angeben.
    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)


    Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributergebnisse aus dem Unicorn 2 Mapper.)


Mappings bearbeiten


Du siehst nun, dass das Attribut Farbe eine Zeile hinzugefügt bekommen hat. Diese kannst du nun bearbeiten, löschen, eine neue Mapping-Zeile hinzufügen über den Button "Attribut, das zum Marktplatz gesendet werden soll" hinzufügen oder das Ganze bereits bestätigen. 
Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)


Du kehrst danach in die Mapping-Übersicht zurück und siehst, welche Attribute, wie sie in der Wawi benannt sind, aufgelistet sind und ein Mapping hinterlegt bekommen haben.
Vergiss nicht zu "Speichern", sonst sind deine Mappings gelöscht.

Das kannst du nun mit so vielen Attributen durchführen, wie du möchtest.
Achte bitte darauf, dass es je Anbindung ein eigenes Mapping gibt.

Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Attributzuordnung in der JTL-Wawi.)