Inhalt: 
Dieser Dokumentationsartikel erklärt, was die Meldung More than one ProductType found in product im OPC bedeutet, warum deswegen Deine Angebote nicht live geschaltet werden uns was Du dagegen tun kannst.

THEMENVERZEICHNIS



Lesezeit: ca. 10 - 30 Minuten

Einleitung


Es kann vorkommen, dass Deine Varianten und Variationskombinationen nicht auf otto.de live gehen und das OPC die Fehlermeldung More than one ProductType found in product anzeigt.

Wir nennen dir nachstehend die Ursachen und zeigen Dir, wie Du dies beheben kannst.



Grundvoraussetzung


  1. In der Regel werden die Portalkategorien in unicorn 2 vor dem ersten Listing eines Artikels mit Deinen Kategorien aus JTL-Wawi verknüpft.
    Schau hierzu in unsere weiterführende Dokumentationen
    Was ist eine Portalkategorie?
    sowie
    Wie weise ich meinen Shopkategorien in unicorn 2 Portalkategorien zu?
  2. Eine nachträgliche Änderung ist nicht vorgesehen, unter gewissen Voraussetzungen jedoch dennoch möglich.

  3. Du musst im Abschnitt Lösung zwingend alle Schritte durchführen.



Wichtiger Hinweis


Die nachstehende Anleitung bezieht sich ausschließlich auf JRL-Wawi 1.5.x!



Ursachen

Mehrere (Portal-)Kategorien

Möglicherweise hast Du Deinen Artikeln verschiedenen Kategorien in JTL-Wawi zugewiesen.

Das Bild zeigt ein Artikelstammblatt in JTL-Wawi.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt ein Artikelstammblatt in JTL-Wawi.)


Das ist zunächst einmal völlig legitim.

Nun kann es jedoch sein, dass Du diese JTL-Wawi Kategorien in unicorn 2 mit verschiedenen Portalkategorien verknüpft hast.

Das Bild zeigt das Kategorie Mapping in unicorn 2.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt das Kategorie Mapping in unicorn 2.)Das Bild zeigt das Kategorie Mapping in unicorn 2.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt das Kategorie Mapping in unicorn 2.)


Dadurch werden Deine Varianten/Variationskombinationen falsch im OPC zugeordnet.


Nachträgliche Änderung der Portalkategorie

Womöglich hast Du Deine JTL-Wawi Kategorie zunächst in unicorn 2 mit einer Portalkategorie A verknüpft, eine oder mehrere Varianten/Variationskombinationen bereits im OPC gelistet und nachträglich Deine JTL-Wawi Kategorie zunächst in unicorn 2 mit einer Portalkategorie B gemappt.

Auch dann tritt dieser Fehler auf.


Lösung

[1] (Portal-)Kategorie Mapping korrigieren

Entferne die überflüssige*n Kategorie*n in JTL-Wawi in den Artikeln oder verknüpfe diese Kategorien in unicorn 2 mit identischen Portalkategorien.


[2] Arbeiten in der unicorn 2 Datenbank

Lasse Dir alle Varianten/Variationskombinationen des betroffenen Artikel in der unicorn 2 Datenbank in der Tabelle dbo.tArtikel für den OTTO Market Shop anzeigen und ändere die Werte in der Spalte cPortalId auf den korrekten Namen der Portalkategorie.


Hierzu verbindest Du Dich zunächst mit dem mit unicorn 2 gelieferten Programm HeidiSQL auf die unicorn 2 Datenbank.

Du findest HeidiSQL im unicorn 2 Installationsverzeichnis.

Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.)


Öffne auf der linken Seite den Knoten unicorn 2 und wähle die Tabelle dbo.tShop (1) aus.

Klicke auf der rechten Seite auf den Reiter Daten (2) und notiere Dir die kId (3) für Deinen OTTO Market Shop (4).

Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.)


Klicke jetzt auf den Reiter Abfrage (1).
Trage die nachstehende Abfrage ein.

select * from tArtikel where kShopId = Deine Marktplatz Id


Tausche den Punkt Deine Marktplatz Id gegen den im vorherigen Schritt ermittelten Wert der kId aus der Tabelle dbo.tShop aus.


Drücke auf Deiner Tastatur die F9 Taste.


In unserem Beispiel lautet die kShopId 35, die Abfrage somit

select * from tArtikel where kShopId = 35

Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.)


Dir werden nun alle für Deinen OTTO Market Shop in JTL-Wawi freigegebenen Artikel aufgelistet.

Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.)


Lass Dir (falls noch nicht konfiguriert) in JTL-Wawi in der Artikelübersicht die Spalte Interner Schlüssel anzeigen.

Führe hierzu einen Rechtsklick auf die Kopfzeile (1) aus und wähle die Option Spalteneditor anzeigen (2).

Das Bild zeigt die Artikelübersicht in JTL-Wawi.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Artikelübersicht in JTL-Wawi.)


Wähle auf der linken Seite den Spaltennamen Interner Schlüssel (1) aus und klicke in der Mitte auf den nach rechts zeigenden Pfeil (2).

Das Bild zeigt die Artikelübersicht in JTL-Wawi.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Artikelübersicht in JTL-Wawi.)


Der Spaltenname wurde nun auf die rechte Seite übertragen (1).

Klicke unten rechts auf den Button Speichern (2).

Das Bild zeigt die Artikelübersicht in JTL-Wawi.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Artikelübersicht in JTL-Wawi.)


Notiere Dir nun die Internen Schlüssel der betroffenen Varianten/Variationskombinationen (nicht der Väter).

Das Bild zeigt die Artikelübersicht in JTL-Wawi.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Artikelübersicht in JTL-Wawi.)


Wechsle zurück in die unicorn 2 Datenbank.

Der Interne Schlüssel ist identisch mit den Werten in der Spalte kWawiArtId.

Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.)


Wähle nun die betreffenden Zeilen aus und überprüfe weiter rechts in der Tabelle die Werte in der Spalte cPortalId.

Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.)


Ändere die Werte in der Spalte cPortalId auf die korrekte Portalkategorie.

Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.

(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die unicorn 2 Datenbank in HeidiSQL.)


[3] Alle Artikel updaten

Kehre jetzt in die unicorn 2 Konfigurationsoberfläche zurück.

Wähle auf der linken Seite Deinen OTTO Market Shop aus (1) und wechsle oben rechts auf den Reiter Artikel (2).

Klicke nun auf den Button Alle Artikel updaten (3) und schließe unicorn 2.

Deine Artikel werden nun der Reihe nach aktualisiert.

Das Bild zeigt die Shop Einstellungen in unicorn 2.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Shop Einstellungen in unicorn 2.)