Inhalt: 
Dieser Dokumentationsartikel erklärt, wie Sie unter Zuhilfenahme des in unicorn 2 enthaltenen LogViewers Fehler in Ihren Angeboten auf OTTO market ermitteln können.
Des Weiteren zeigen wir Ihnen exemplarisch die häufigsten Fehler auf.

THEMENVERZEICHNIS


Lesezeit: ca. 10 - 30 Minuten


Arbeiten mit dem LogViewer


Aktivierung des LogViewer


  1. Starten Sie unicorn 2 mit einem Rechtsklick als Administrator.
    Klicken Sie dann oben in der unicorn 2 Oberfläche, dem sogenannten Dashboard auf Einstellungen.
    Das Bild zeigt die obere Seite des Dashboard von unicorn 2.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die obere Seite des Dashboard von unicorn 2.)

  2. Es öffnet sich ein neues Fenster.
    Unten links können Sie das Logging aktivieren und konfigurieren.
    Das Bild zeigt die Einstellungen im Dashboard von unicorn 2.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Einstellungen im Dashboard von unicorn 2.)

  3. Die Logging-Einstellungen werden in der Regel ausschließlich vom Support eingesetzt, wenn dieser Sie via Fernwartung unterstützt.
    Das „Live Logging“ dient dabei der Ermittlung des aktuellen Logs,  „StackTrace Logging“ entspricht einem Speicherabbild für das jeweilige Objekt und gibt Ihnen die Historie eines Artikels auf Programmebene aus. Das StackTrace Logging benötigen Sie in der Regel nicht, sondern nur unser Support in Ausnahmefällen.

  4. Setzen Sie den Haken bei "Live loggen" und klicken Sie auf "Speichern".
    Das Bild zeigt die Einstellungen im Dashboard von unicorn 2.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Einstellungen im Dashboard von unicorn 2.)

  5. Öffnen Sie den unicorn 2 Installationspfad, indem Sie einen Rechtsklick auf das unicorn 2 Icon ausführen und auf
    "Dateipfad öffnen" klickenDas Bild zeigt die Desktop-Verknüpfung von unicorn 2.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt die Desktop-Verknüpfung von unicorn 2.)

  6. Suchen Sie nun nach der Datei LogViewer.exe und starten Sie diese mit einem Rechtsklick und
    der Auswahl "Als Administrator ausführen".
    Das Bild zeigt den Installationspfad von unicorn 2.(Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt den Installationspfad von unicorn 2.)


Loggen eines Artikels


  1. Aktivieren Sie nun im sich neu öffnenden Fenster auch die Haken für "Transaction" und "Verbose" und klicken Sie auf "Show".
    Das Bild zeigt den LogViewer von unicorn 2.Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt den LogViewer von unicorn 2.)  

  2. Öffnen Sie in der unicorn 2 Oberfläche in Ihrem OTTO market Shop einen Artikel, den Sie überwachen wollen.
    Klicken Sie entweder auf "Updaten" oder "Neu hinzufügen".
    Das Bild zeigt einen Artikel in unicorn 2.Das Bild zeigt einen Artikel in unicorn 2.
    Im Sinne der Barrierefreiheit: Die Bilder zeigen einen Artikel in unicorn 2.)  

  3. Notieren Sie sich die Meldungen des LogViewer oder machen einen Screenshot. Hier finden Sie oftmals weitere, nähere Informationen wieso ein Angebot nicht auf Otto gelistet werden kann, die Ihnen helfen können das Problem zu beheben.
    Das Bild zeigt den aktiven LogViewer unicorn 2.Im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt den aktiven LogViewer unicorn 2.)  


Die häufigsten Fehler


Die am häufigsten auftretenden Fehler sind beispielsweise


  • Keine Portalkategorie in unicorn ausgewählt.

  • Keine gültige EAN, ebenso lehnt Otto alle EAN ab die mit den folgenden Zahlen beginnen:
    • 00000
    • 02
    • 04
    • 2
    • 981
    • 982
    • 983
    • 984
    • 99

  • Kein gültiger Preis (Preis > 0).

  • Kein Artikelbild (bei Artikeln mit Varianten muss jede Variante mindestens 1 anderes Bild haben).

  • Das Attribut "brand" (Marke) nicht ausgefüllt oder mit einer Brand ausgefüllt, die OTTO market nicht kennt.
    OTTO market achtet auf Groß- und Kleinschreibung, so wie Otto die Marke intern kennt!

  • Das Attribut "bulletpoints" ist nicht vorhanden oder hat zu wenig Werte
    Im Minimum fordert OTTO market einen, im Maximum fünf Werte, jeweils getrennt durch ein Semikolon.

  • Andere Pflichtattribute sind nicht ausgefüllt.
    Dies ist von Kategorie zu Kategorie unterschiedlich, diese Pflichtattribute werden von unicorn 2 beim Mappen der Portalkategorien angezeigt. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich an den Händlerservice von Otto.

  • Andere Pflichtattribute sind falsch ausgefüllt (z.B. mit nicht erlaubten Werten).
    Achten Sie zwingend auf die Groß- und Kleinschreibung! Bei Fragen hierzu wenden Sie sich an den Händlerservice von Otto.

  • Attribute sind mit Werten ausgefüllt, die OTTO market nicht kennt oder erlaubt.
    OTTO market erlaubt bei manchen Attributen ausschließlich speziell vorgegebene Werte.
    Achten Sie zwingend auf die Groß- und Kleinschreibung! Bei Fragen hierzu wenden Sie sich an den Händlerservice von Otto.

  • Die Attributwerte unterscheiden sich in den Varianten oder sind im Vaterartikel nicht definiert worden.
    Dies muss für manche Attribute in allen Vater-/Kindartikeln zwingend identisch sein. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich an den Händlerservice von Otto.

  • Falscher Mehrwertsteuersatz.
    Derzeit ist nur der reguläre Satz von 19% (bzw. 16% bis zum 31.12.2020 im Rahmen des Konjunkturpaketes) erlaubt, kein reduzierter oder steuerfreier Satz.

  • Der Grundpreis wird falsch übergeben.
    Häufig wird hier eine falsche Einheit übergeben.
    Es sind ausschließlich Einheiten erlaubt, die per Gesetz (PAngV) vorgeschrieben sind.
    Dazu zählt z.B. "Stück" oder "Paar" NICHT!

  • Der Sonderpreis ist teurer als der reguläre Preis oder es wurde für den Sonderpreis kein Start- und Enddatum angegeben. Beides ist bei OTTO market Pflicht.
    Siehe dazu auch: account.otto.market/s/article/API-Preisreduzierungen

  • Die Produktdaten enthalten rechtlich geschützte Begriffe.
    In so einem Fall muss der Händler Kontakt mit seinem Account Manager bei OTTO market aufnehmen.
    Er muss die nötigen Zertifizierungen vorlegen, dass er den Begriff benutzen darf und das Recht hat, ihn auf dem Marktplatz verwenden zu dürfen.