Inhalt:


Dieser Dokumentationsartikel erklärt welche Artikel derzeit nicht auf dem METRO-Marktplatz verkauft werden dürfen und beschreibt die Gründe hierfür. Bitte beachten Sie, dass wir stets versuchen den Artikel auf dem aktuellen Stand zu halten, einzelne Angaben aber ggf. abweichen können. 


Kapitel:

  1. Bereich "HoReCa" und allg. Erklärung
  2. Liste der verbotenen Produktkategorien


Lesezeit: ca 5 - 10 Minuten

1. Bereich "HoReCa" und allg. Erklärung


METRO-Marktplatz richtet sich vornehmlich an Kunden aus dem HoReCa-Bereich.


Erklärung: HoReCa

HoReCa ist ein Begriff aus der Markenartikelindustrie (speziell FMCG), der ein Segment der Vertriebskanäle bezeichnet.

Die Abkürzung steht für HOtel / REstaurant / CAfé oder auch HOtel / REstaurant / CAtering.
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Horeca


Dementsprechend sind die zugelassenen Produktkategorien im METRO-Marktplatz unter der Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von HoReCa-Kunden ausgewählt.


Neben Produkten, deren Verkauf in Deutschland gesetzlich verboten sind, schließt METRO-Marktplatz deshalb in seinen Seller-AGB und den weiteren Bedingungen und Richtlinien zur Nutzung des METRO-Marktplatzes, insbesondere den Seller-Grundsätzen, weitere Produktkategorien von dem Verkauf über diesen Marktplatz aus.


Neben den hier gelisteten Produkten, die gar nicht über den METRO-Marktplatz verkauft werden dürfen, gibt es in den Seller-AGB und den Seller-Grundsätzen weitere Beschränkungen, die bei dem Verkauf von Produkten einhalten werden müssen. Dazu gehören insbesondere Versandhandels- und Verkaufsverbote, die sich nur auf den Verkauf an bestimmte Kundengruppen, wie z.B. Verbraucher, beziehen.


Wenn durch eine Veränderung an dem Produkt selbst oder durch eine Veränderung an dieser Liste oder den Seller-AGB oder den Seller-Grundsätzen der Verkauf eines Produkts über den METRO-Marktplatz unzulässig wird, ist es zu durch den Händler pausieren oder aus dem Angebot zu entfernen.


Diese Liste kann von METRO-Marktplatz jederzeit angepasst werden. 

METRO-Marktplatz wird auf eine Anpassung der Liste, soweit möglich, rechtzeitig vor dem Wirksamwerden der Anpassung hinweisen. Unabhängig davon ist der Händler verpflichtet, sich jederzeit über die aktuell geltenden Bedingungen und Richtlinien informiert zu halten (Achtung: Die Liste in der Dokumentation von marcos-software ist nicht maßgeblich, als Händler halten Sie sich bitte über Ihren Account - Manager bei METRO-Marktplatz zu dieser Liste auf dem Laufenden).



2. Liste der verbotenen Produktkategorien


Das Einstellen folgender Artikel bzw. Produktkategorien ist im METRO-Marktplatz verboten:


(Stand: 01.08.2019)


Für eine stets aktuelle Auflistung können Sie sich an jederzeit an



wenden. Die Kollegen hier helfen Ihnen zu ggf. noch nicht unterstützten Kategorien mit Rat und Tat weiter.


  • Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel
  • Tabak- und Alkohol-Produkte
  • Brennholz, Holzabfälle, Sägespäne und Holzausschuss
  • Produkte, die aus geschützten tropischen Hölzern hergestellt wurden oder geschützte tropische Hölzer beinhalten
  • Produkte, die aus geschützten Arten hergestellt wurden oder geschützte Arten beinhalten
  • Körperdüfte
  • Bücher
  • Software, insbesondere Kassensysteme
  • Medien wie DVDs, Blu Ray, CDs
  • Schmuck, Uhren
  • Edelsteine und Edelmetalle
  • Musikinstrumente
  • Fortbewegungsmittel, wie zB Kraftfahrzeuge, Fahrräder, Elektroroller
  • Sportgeräte, zB Heimtrainer
  • Kulturgüter und archäologische Artefakte
  • Gefälschte Waren, Raubkopien und gestohlene Produkte
  • Waffen, Waffenteile, Munition, Sprengkörper, Pyrotechnik und Feuerwerkskörper
  • Propagandamaterial und Material mit Kennzeichen verbotener und verfassungswidriger Organisationen
  • Lebende und tote Tiere
  • Organe und Körperteile sowie Leichen und Leichenteile
  • Arzneimittel, Pharmazeutika, medizinische Produkte und Geräte, unabhängig davon, ob diese verschreibungs- oder apothekenpflichtig sind
  • Drogen jeglicher Art, auch für den medizinischen Gebrauch, sowie Gegenstände, die zur Herstellung von Drogen dienen und alle drogenähnlichen Substanzen einschließlich psychoaktiver Produkte und Produkten, die illegale Drogen imitieren sollen
  • Geräte oder Techniken zum Deaktivieren des Urheberrechtsschutzes oder zum Hacken und Überwinden von Kopierschutzeinrichtungen
  • Hardware zum Hacken von Telekommunikations-Gateways oder TV-Decodern
  • Wetten und Spiele jeglicher Art, einschließlich Glücksspiele, Geschicklichkeitsspiele und Fantasy-Sportligen
  • Störsender und Geräte, die zum Blockieren, Stauen oder Beeinträchtigen von Mobiltelefonen und Personen bestimmt sind sowie Kommunikationsgeräte / -signale (z. B. GPS), Entschlüsselungs- und Entschlüsselungsprodukte, einschließlich Mod-Chips, Spy-Geräte / Dienste / Software
  • Produkte, die gesetzlichen Versandhandels- oder Verkaufsverboten, insbesondere aber nicht ausschließlich nach der Chemikalienverordnung, dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz oder der StVG, unterliegen
  • Produkte, die von einem Herstellerrückruf betroffen sind
  • Produkte, die nicht für den Vertrieb im Zielland bestimmt sind
  • Artikel, die nicht zum Weiterverkauf bestimmt sind (z.B. Tester, Beilagen, Proben)
  • Sämtliche Waren, deren Erwerb, Besitz, Gebrauch oder Inanspruchnahme strafbar ist
  • Produkte, die von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien als jugendgefährdend eingestuft oder nicht zum Verkauf an unter 18jährige Personen freigegeben sind
  • Produkte, die Hass, Gewalt, Diskriminierung, Terrorismus, Belästigung oder Missbrauch fördern
  • Produkte mit pornographischem Inhalt
  • Produkte, die Rechte Dritter verletzen
  • Produkte, die eine über den Kaufvertrag hinausgehende vertragliche Bindung des Kunden beinhalten.
  • Dienstleistungen jeglicher Art und Produkte, die Dienstleistungen zum Gegenstand haben, hierzu zählen nicht Dienstleistungen, die zur Inbetriebnahme oder Reparatur, Wartung von über den METRO Marktplatz zulässigerweise verkauften Produkten erforderlich oder sinnvoll sind. Insbesondere:
    • Gesetzlich verbotene Dienstleistungen
    • Produkte im Zusammenhang mit Reisen und Urlauben
    • Pseudowissenschaftliche Dienstleistungen
    • Cyber Lockers, Cloud Storage und File Sharing Dienste
    • Produkte, die die Zahlung von (Geld-)Strafen zum Gegenstand haben
    • (Gebots-)Auktionen
    • Produkte, die Pyramiden- und Schneeballsysteme zum Gegenstand haben
    • Produkte, die Autorendienste für akademische Arbeiten und Angebote zur Übernahme von Prüfungen zum Gegenstand haben
    • Produkte, die Geschäftsmodelle zur teilweisen oder völligen Entschuldung (z.B. zur Erlangung staatlicher Unterstützung) zum Gegenstand haben
    • Produkte, die Sicherheitenverwertung (Maßnahmen zur Forderungsbeitreibung und Sicherheitenverwertung gekündigter Kreditengagements) oder die Stellung von Kautionen zum Gegenstand haben
    • Produkte, die „Get Rich Quick“-Modelle zum Gegenstand haben
    • Produkte, die Suchdienste für Zwangsversteigerungen zum Gegenstand haben
    • Produkte, die Beratung im Zusammenhang mit Insolvenzen zum Gegenstand haben
    • Produkte, die Darlehen, sonstige Finanzdienstleistungen/Geldservices, Zahlungsdienstleistungen oder Wertpapiervermittlung zum Gegenstand haben - hiervon ausgenommen ist sind Leasingvereinbarungen zu auf dem METRO-Marktplatz zulässigerweise gehandelten Produkten
    • Produkte, die medizinische Dienstleistungen zum Gegenstand haben
    • Produkte, die sexuelle Dienstleistungen oder Escortservices zum Inhalt haben
    • Dienstleistungen / Produkte, die zur Täuschung führen (einschließlich gefälschter Ausweise, Referenzen und Regierungsdokumente)
    • Partnervermittlung, Verkauf von Social-Media-Klicks, Telemarking-Unternehmen
    • Produkte, Marketingdienstleistungen, insbesondere mehrstufiges Marketing oder irreführende Marketingpraktiken, zum Gegenstand haben
    • Produkte, die politische oder soziale Werbung zum Gegenstand haben
    • Produkte, die die Beförderung von Personen zum Gegenstand haben
    • Produkte, die die Weitergabe von Daten zum Inhalt haben