Wenn die unicorn 2 Oberfläche sich nicht mehr starten lässt, die Dienste aber starten, dann liegt dies in der Regel daran, dass Windows die Oberfläche blockiert, weil Sie heruntergeladen wurde. Dies kann je nach Sicherheitseinstellungen von Windows vollkommen normal sein, bzw. ist vorallem nach automatischen oder manuellen Updates zu beobachten.

Bitte wechseln Sie in das unicorn 2 Programmverzeichnis (in der Regel: "C:\Program Files(x86)\marcos software\unicorn 2\Instanz 1") und öffnen Sie das Kontextmenü von Unicorn2.exe indem Sie einen Rechtsklick auf Unicorn2.exe machen. Wählen Sie nun "Eigenschaften" aus. Sollte im sich öffnenden Eigenschaftsfenster unten rechst ein Button "Zulassen" erscheinen, drücken Sie diesen bitte und probieren Sie erneut, die unicorn 2 Oberfläche mit Adminrechten (Rechtsklick -> Als Administrator ausführen) zu starten.



Sollte es dennoch nicht klappen oder sich ein anderes Fehlerbild zeigen, lesen Sie bitte weiter:


Haben Sie zuvor ein manuelles Update von unicorn 2 eingespielt, dann gehen Sie bitte wie folgt vor:


Im unicorn 2 Programmverzeichnis liegt eine Datei "manuellesupdate.txt".

Wenn Sie diese finden, dann löschen Sie diese bitte.

Starten Sie nun die Unicorn2.exe mit "Rechtsklick -> Als Administrator ausführen".

Wenn nun unicorn 2 öffnet, loggen Sie sich ein. 

Danach schließen Sie die Oberfläche wieder.

Legen Sie nun eine neue Textdatei (kann leer bleiben) mit dem Namen "manuellesupdate.txt" an.

Probiern Sie die Unicorn2.exe erneut mit "Rechtsklick -> Als Administrator ausführen" zu starten.

Lädt die Oberfläche nun wie gewohnt, ist alles gut, nach dem einloggen sollte die Textdatei automatisch gelöscht worden sein - lädt die Oberfläche nun aber wieder nicht, dann löschen Sie die Textdatei bitte wieder von Hand.


Sollte es dennoch nicht klappen oder wenn sich ein anderes Fehlerbild zeigt, lesen Sie bitte weiter:


Es kann ggf. sein, dass die unicorn 2 Datenbank nicht mehr gefunden wird.


Dies kann passieren, wenn Windows beim letzten Beenden der Microsoft SQL Dienste oder des ganzen Servers diese nicht sauber heruntergefahren hat, oder diese nicht sauber neu gestartet werden konnten.

Es kann ebenso sein, dass kein fester Port für die SQL Instanz von Ihnen bei der Installation der SQL Instanz vergeben wurde, sodass der Microsoft SQL Server dynamische Ports vergibt und der dynamische Port, den unicorn beim letzten Mal vom SQL Server erhalten hat, diesmal von einer anderen SQL Instanz, die schneller gestartet ist, schon belegt ist. Hier verhält sich Windows, bzw der SQL Server leider etwas unpraktisch, weshalb es immer zu empfehlen ist, feste Ports zu vergeben.


Sie können wie folgt prüfen, ob die SQL Instanz für unicorn 2 läuft:


Öffnen Sie auf dem Server wo unicorn 2 installiert ist (bzw. wo die SQL Instanz und Datenbank von unicorn 2 läuft) den Taskmanager und prüfen Sie im Tab "Dienste", ob die SQL Instanz in die Sie unicorn 2 installiert haben läuft.

In einer Standardinstallation ist dies "MSSQL$UNICORN21". Relevant ist, dass in der Spalte "Status" "Wird ausgeführt" steht und nicht etwa "Beendet".


Sollte sich hier herausstellen, dass die SQL Instanz nicht läuft, starten Sie diese bitte (Rechtsklick auf die Zeile und "Starten" aus dem Kontextmenü auswählen).

Lässt sich diese nicht starten, analysieren Sie bitte das Log des SQL Server, z.B. übe das Windows Ereignislog, was der Fehler hierfür ist (Tipp: Häufig liegt es an fehlendem Speicherplatz auf der Festplatte, auf der die SQL Instanz läuft, siehe dazu auch: Warum ist das Log meines SQL Servers so groß?)


Sollte die SQL Instanz laufen, dann sind vermutlich die Datenbanken beschädigt und müssen repariert werden. Sehen Sie dazu den nachfolgenden Dokuartikel für weiterführende Informationen: Datenbank SUSPECT (Fehlerverdächtig), bzw. als Wiederherstellung gekennzeichnet