Das Merchant Center von Rakuten zeigt beim einloggen manchmal an,

dass die Shop-Kategorien noch auf Rakuten Kategorien gemappt werden müssen.



Dies ist NICHT notwendig, noch empfehlenswert aus folgendem Grund:


unicorn hat diese Arbeit für Sie schlichtweg schon erledigt. Genauer: Sie haben diese Arbeit schon innerhalb von unicorn erledigt.


Die Einblendung die Rakuten hier anzeigt, bezieht sich nicht auf die Artikel, sprich, dass Artikeln auf Rakuten eine Portalkategorie (Was ist eine Portalkategorie?) zugeordnet werden müssen, sondern auf die Shopkategorien.

Allerdings ist es so, dass ein Endkunde der auf Rakuten surft, nur die Artikel innerhalb der Portalkategorien findet, niemals aber ihre Shopkategorien. Und die Artikel haben bereits alle ein Zuordnung zu einer Portalkategorie (denn ohne würde unicorn den Upload gar nicht zulassen), dass Sie zu Anfangs, als Sie den Rakuten Shop in unicorn definiert haben, bereits ein Mapping Ihrer Shopkategorien auf Portalkategorien gemacht haben (Wie weise ich meinen Shopkategorien in unicorn 2 Portalkategorien zu?) und jeder Artikel immer in mindestens einer Shopkategorie (Was ist eine Shopkategorie?) liegt (und somit von dieser die Portalkategorie vererbt bekommt).

Mit diesem Vorgehen ist gewährleistet, dass mit möglichst wenig Arbeit Sie allen Artikeln eine Portalkategorie zugewiesen haben. Dabei können Sie selbst den Detailgrad festlegen, indem Sie nicht nur den Oberkategorien eine Portalkategorie zuweisen, sondern auch den Unterkategorien, deren Unterkategorien, fort folgend. Oder - falls gewünscht- auch direkt im Artikel (dazu diesen in unicorn suchen, doppelt draufklicken und auf das Ribbon "Portalkategorie setzen" klicken).


Warum also zeigt Rakuten die Meldung dennoch an?

Schlichtweg für die Händler, die keine Multichanneling Software wie unicorn nutzen, sondern ihre Bestände komplett manuell via dem Rakuten Merchant Center pflegen. Denn hier hat Rakuten exakt den gleichen Gedanken verfolgt wie unicorn und wollte es diesen Händlern so bequem wie möglich machen, "massenhaft" Artikeln auf "einen Schlag" eine Portalkategorie zuzuordnen, indem dies auch hier über die Vererbung der Shopkategorien geht. Rakuten und unicorn verhalten sich hier im Grunde gleich, einzig, dass in unicorn dieser Teil schon lokal passiert und der fertige Artikel an Rakuten gesendet wird.

Wenn Sie sich nun Fragen, wieso die Meldung dann dennoch in Rakuten auftaucht, lässt sich dies beantworten, weil die Entwickler der API von Rakuten schlauer waren, als die der Oberfläche ;-) 

Die API von Rakuten bietet schlichtweg keine Möglichkeit den Shopkategorien Portalkategorie zuzuordnen, da Rakuten hier sagt, dass dies die lokale Software bereits erledigen muss und komplett fertige Artikel an Rakuten sendet (anders ist es auch nicht erlaubt per API).